Im September 2004 ergab sich für mich die Gelegenheit einer Reise nach China, in die Provinz Hunan (Zentral-China) und nach Beijing. Ich nahm teil an der Eröffnung des Tourismus-Festivals in Changsha City. Bei dieser Gelegenheit wurde uns eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten gezeigt, wozu ein dreitägiger Aufenthalt inmitten der zauberhaften Berglandschaft des Zhangjiajie- Nationalparks gehörte. Zudem gab es einige offizielle Begegnungen mit führenden Persönlichkeiten Hunans – aus der Tourismusbranche. Unsere Gruppe bestand hauptsächlich aus Teilnehmern aus Hessen – der Partnergemeinde von Hunan. In der Region wurden wir sowohl von ortskundigen Reiseführern wie auch einigen, sich unauffällig gebenden Herren begleitet. Beeindruckend waren der Service und das Bemühen unserer Gastgeber um unser persönliches Wohl. Dieser Aufenthalt mit all seinen Widersprüchlichkeiten hat bei mir das Interesse für China geweckt und dabei mehr Fragen hinterlassen als beantwortet.

Die hier vorgestellten Gedichte sind ein Konzentrat meiner Eindrücke und geben diese in der Reihenfolge meiner Reisestationen wieder. Olaf Garbow begleitet mich dazu auf seiner Maultrommel, einer Zimbel und der Leier. Er schafft damit zu den assoziativen Bildern dieser uns doch fremdartig anmutenden Wirklichkeit ein faszinierend stimmiges Klangerlebnis.

Das Programm dauert etwa 25 Minuten

 

zurück zu Lesungen/Programme