„Christines Auftritte zu besuchen ist immer wieder… zauberhaft. Ich hatte das Glück, sie schon auf mehreren Bühnen zu erleben. Beispielsweise in der Michelskirche in Schöneberg bei der „Andacht anders“, begleitet von Olaf Garbow auf verschiedenen Instrumenten und Klangkörpern. Oder im Rahmen jener Ausstellungseröffnung der FrauenWerkstatt, bei der Ruth Grünbaum zu ihren Texten auf der Querflöte improvisierte. Jedes Mal vollbringt Christine das famose Kunststück, sowohl die Zuhörer mit ihrer Poesie zu verzaubern, als auch die wechselnden Mitstreiter zu Klängen zu inspirieren, die einen auf Dimensionen hinter unserer Alltagswahrnehmung verweisen. Meine Empfehlung: Unbedingt einmal die Gelegenheit nutzen dabei zu sein, die Augen schließen, sich der unvermeidlich entstehenden Resonanz überlassen – und entrückt mitschwingen. Ich jedenfalls werde so oft es geht wieder mit von der Partie sein.“

Andreas Monning, freier Journalist und Kurzgeschichtenautor

 

zurück zu Kommentare